Implantete aus Silikon und Polyurethan für eine Brustvergrößerung

Implantate für Brustvergößerungen

Welches Implantat ist das Richtige für mich? Die Antwort hängt davon ab, was einer Patientin wichtig ist. Auch wenn die individuellen Wünsche der Patientinnen oft unterschiedlich sind, kristallisieren sich drei grundlegende Bedürfnisse heraus.

Das richtige Implantat

Dr. Dobrovits erklärt im folgenden Video alles über die richtige Wahl der Implantate.

 

Patientinnen haben meistens den Wunsch nach einer schöneren und größeren Brust. Sie wollen sich gefallen, wenn sie sich in den Spiegel schauen. Sie wollen sich auch im Bikini wohlfühlen. Oder mitunter ein weiter ausgeschnittenes Top tragen.

Die Brust soll sich nach dem Eingriff gut anfühlen. Man soll nach wie vor das Gefühl haben, dass das die eigene Brust ist. Nur größer.

Die neue Brustform soll langfristig schön bleiben. Niemand möchte Schmerzen oder Verhärtungen. Implantate sollen sich nicht verschieben oder verformen. Die Brust soll nach einem Eingriff möglichst ein Leben lang schön bleiben.

Schönere und größere Brust

Die Wahl des richtigen Implantats beeinflusst maßgeblich den Wunsch der Patientinnen nach einer schönen und größeren Brust. Dabei sind zwei Faktoren entscheidend: Die Form und die Größe des Implantates.

Die Form des Implantats

Das erste Kriterium für eine schöne, große Brust ist die Form des Implantats. Wir unterscheiden dabei zwei Formen von Brustimplantaten: Runde und anatomische. Welches der beiden Implantate eine schönere Form macht lässt sich am leichtesten zeigen, wenn man die Implantate um 90 Grad dreht. Dann sieht man, dass die anatomische Implantatform viel eher der weiblich Brustform entspricht. Aus diesem Grund werden heutzutage meistens anatomische Implantate bei Brustvergrößerungen verwendet.

Form eines Silikonimplantats für Brustvergrößerungen

Ein weiterer Vorteil bei anatomischen Implantaten ist, dass der Körperbau jeder Frau berücksichtigt werden kann. Für die typische Frau gibt das klassische anatomisch geformte Implantat. Für Frauen mit kleinerer Statur und breiteren Schultern gibt es zusätzlich spezielle anatomische Implanate, die breiter als hoch sind. Umgekehrt gibt es auch für große, eher schlanke Frauen eigene Formen, die mehr hoch als breit sind. Je nachdem, was für Sie passend ist, wählen wir das für Sie passende anatomische Implantatform aus.

Die Größe des Implantats

Das zweite wesentliche Kriterium für eine schöne, große Brust ist die Größe des Implantats. Es gibt insgesamt jedoch 200 Implantatgrößen. Sie reichen von 50ml bis über 1.000ml, wobei 180-200ml einer Körbchengröße entsprechen. Wie findet man dabei die richtige Größe?

Größe von Brustimplantaten

Dabei spielen zwei Fragen eine Rolle. Der erste und wichtigste Frage ist die nach Ihrem eigenen Wunsch: Wie stark wollen Sie ihre Brust vergrößern? Um die Brustgröße zu simulieren gibt es zwei Methoden. Die schnellste Methode ist, sich ein Implantat in den BH zu stecken. Diese Methode ist einfach und funktioniert sehr gut. Die modernste Methode ist die Simulation des Behandlungsergebnisses mittels 3D Technologie. Alle Größen und Formen sämtlicher Implantate der führenden Herstellern können in die Brust simuliert werden.

Die zweite Frage ist, was ist für Ihren Körper sinnvoll? Was ist möglich? Hier geht es weniger um einen absolute Zahl in Milliliter sondern zum einen um die Vermessung der Grenzen der Brust. Deshalb wird der Längs- und Querdurchmesser der Brust im Beratungsgespräch ermittelt. Zum anderen wird im Beratungsgespräch auch die Dehnungsfähigkeit des Gewebes der Brust untersucht. Anhand dieser Parameter sollte Ihr Arzt die Informationen haben, um das für Sie passende Implantat zu wählen.

Die Brust soll sich gut anfühlen

Ob sich ein Implantat in der Brust gut anfühlt oder nicht, hängt von der Füllung der Implantate und der Lage des Implantats ab.

Füllung der Implantate

Brustimplantate sind entweder mit Kochsalzlösungen oder Silikongel gefüllt. Beide haben eine Silikonhülle, die als Barriere das Austreten des jeweiligen Inhalts verhindern sollen.

Kochsalzlösungen haben zwei Eigenschaften. Sie fühlen sich härter an und sind daher tastbar. Außerdem sind sie nicht formstabil, weil sie mit Wasser gefüllt sind.

Brustimplantat aus Kochsalz oder Silikon?

Im Gegensatz sind Silikonimplantate hochelastisch, aber formstabil. Sie weisen ähnliche Struktureigenschaften auf wie das körpereigene Gewebe. Das verwendete Silikon ist dabei ein Kohäsivgel, das bedeutet, es fließt nicht aus.

Aus all diesem Grund geht klar hervor, warum keine Kochsalzimplantate sondern ausschließlich Silikongel Implantate mehr verwendet werden.

Lage der Implantate

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Brustimplantat zu platzieren:

  • Zwischen Brustdrüse und Brustmuskel
  • Unter dem Brustmuskel, nur der obere Teil ist vom Brustmuskel bedeckt

Wird das Implantat zwischen Brustdrüse und dem Brustmuskel eingebracht, ist die Position des Implantats natürlicher und Patientinnen haben in der Regel nach der Operation weniger Schmerzen. Diese Lage ist jedoch nur dann möglich, wenn bei Patientinnen ausreichend Brustdrüsengewebe und Haut vorhanden ist und keine allzu großen Implantate verwendet werden. Andernfalls wäre das Implantat tastbar oder sogar sichtbar.

Risiko der Kapselfibrose bei Brustimplantaten

Wird das Implantat unter dem Brustmuskel eingebracht, ist es weniger tastbar und die Brust greift sich natürlicher an. Die Positionierung ist immer möglich und es können auch größere Implanate verwendet werden. Nach der Operation ist diese Lage jedoch unangenehmer.

Was ist nun die bessere Positionierung? Die Antwort ist: Es gibt kein Patentrezept, kein Schema F. Während manche Chirurgen immer die gleiche Implantatlage bevorzugen, gehen wir differenzierter vor. Wir empfehlen zwar meist die Lage unter dem Brustmuskel. Für Patientinnen, die viel Sport betreiben, die die entsprechenden Weichteilvoraussetzungen mitbringen und die keinen übergroßen Implantatwunsch haben, ist aus unserer Sicht die Platzierung zwischen Brustdrüse und Brustmuskel empfehlenswert.

Langfristige Zufriedenheit

Bis jetzt haben wir gelernt, welchen Einfluss die Implantatwahl darauf hat, dass das Ergebnis toll ist und sich die Brust gut anfühlt. Zusätzlich bestimmt Implantatwahl jedoch noch, dass diese Zufriedenheit auch anhält. Dass keine Schmerzen auftreten. Keine Verhärtungen entstehen. Oder dass sich das Implantat gar verschiebt oder verdreht.

Wie kann die Implantatwahl das sicherstellen? Ein wichtiger Faktor dafür ist die Beschichtung des Implantats. Mit der richtigen Beschichtung lassen sich die genannten Komplikationen mit statistisch sehr hohen Wahrscheinlichkeit minimieren.

Raue oder glatte Implantate?

Die Beschichtung des Brustimplantats kann glatt oder rau sein. Glatte Implantate sind zwar leichter in die Brust einzubringen. Sie verwachsen jedoch nicht mit der Umgebung und es besteht die Gefahr, dass sie sich verschieben oder verdrehen. Aus diesem Grund werden glatte Implantate nur in Ausnahmefällen verwendet.

Raue Implantate lassen sich schwerer in die Brust einbringen. Sie verwachsen doch viel besser mit dem umgebenden Gewebe, was eine Verdrehung oder Verschiebung äußerst unwahrscheinlich macht.

Warum wir Polyurethanbeschichtung empfehlen

 

Idealerweise wählen Sie nicht nur ein raues, sondern auch ein mit Polyurethan beschichtetes Implantat. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Schmerzen, Verhärtungen oder Verformungen stark reduziert.

Den Beweis dafür zeigte eine der größten Studie, die je zum Thema Brustimplantate durchgeführte wurde. Um die langfristigen Auswirkungen von Brustvergrößerungen zu kennen, hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA über 40.000 Patientinnen nach einem brustchirurgischen Eingriff bis zu 10 Jahre lang untersucht.

Dabei hat sich gezeigt, dass 1 von 5 Frauen nach ihrer Brustoperation an Schmerzen, Verhärtungen oder Verformungen auf Grund der sogenannten Kaspelfibrose gelitten hat. Eine Kaspelfibrose ist eine überschießende Bildung von Bindegewebe als Reaktion auf ein Brustimplantat.  

Brustimplantat mit Polyurethanbeschichtung

Die gute Nachricht ist, dass es eine Lösung dafür gibt. Man kann das Risiko von 20% auf 2% reduzieren, sodass nur mehr 1 von 50 Frauen betroffen ist, wenn man sich für Implantate mit Polyurethanbeschichtung entscheidet. Diese Beschichtung verhindert, dass sich keine Kapsel um das Implantat bildet.

Zusammenfassung

Die Implantatwahl ist entscheidend dafür, dass Sie mit der Form und Größe Ihrer Brust nach der Operation glücklich sind. Dass sich die Brust weiter gut und natürlich anfühlt und sie auch langfristig keine Probleme haben.

Wir empfehlen daher Implantate, die mit Silikon gefüllt sind. Die Beschichtung sollte rau sein und idealerweise aus Polyurethan bestehen. Die Form sollte meist anatomisch sein. Für die Wahl der Größe empfiehlt sich neben der Vermessung bei Dr. Dobrovits auch eine 3D Simulation.

Jetzt Erstberatung vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Brustvergrößerung und Brustchirurgie beantworten zu können, haben wir einen Teil unserer Zeit ausschließlich für Beratungsgespräche reserviert und meist auf Wunsch innerhalb von nur 7 Tagen einen freien Termin für Sie.

Brustvergrößerung Erstberatung bei Dr. Dobrovits

Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin unter +43 1 358 28 80 oder über unser Kontaktformular.

Kontaktformular

Bitte kontaktieren Sie mich:


Wir speichern Ihre Daten nur für die Verwendung in der Kundendatei und geben diese unter keinen Umständen an Dritte weiter.

Das Kuzbari Zentrum vereint europaweit einzigartig alles unter einem Dach:

Kein Hokus Pokus

Auch wenn unsere Ergebnisse oft mit Zauberei verglichen werden, ist alles wissenschaftlich fundiert.

Eigene Operationssäle

Bei uns erfolgen alle Behandlungen in eigenen hochmodernen Räumen.

Schnelle Termine

Wir reservieren sehr viel Zeit für unverbindliche Erstberatungsgespräche.

Finanzierung

Alle Behandlungen können auch in Raten bezahlt werden.


Vectra 3D

Mit unserer 3D Body-Cam planen wir zusammen Ihre perfekte Brust.

Hochspezialisiert

Alle unsere Mitarbeiter sind auf Schönheitsmedizin hochspezialisiert.

Beste Lage

Unser Zentrum befindet sich im Herzen Wiens und ist mit Auto und Öffis einfach erreichbar.

Wohlfühlen

Einschlafen mit Netflix, aufwachen mit Haubenfrühstück vom benachbarten 5* Hotel


Kuzbari Zentrum - Plastische Chirurgie Wien Kuzbari Zentrum - Plastische Chirurgie Wien

Blick ins Zentrum

» Galerie öffnen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.